Eine Seite von www.scheunenfun.de .

Beilagteile für Steckritzel Fichtel + Sachsnaben

Datenstand ist 13.10.2014



Mod 102, H3111 und Mod515 zweite Ausgabe benötigen für eine korrekte Befestigung des Ritzels:
Einen nabenspezifischen Staubdeckel
Eine Beilagscheibe
Einen Sprengring



Sprengringe Antreiber
Gebrauchte Sprengringe sind hier verfügbar.
Neue Bauteile sind ebenso verfügbar.



Beilagscheiben für Ritzel
Beilagscheibe/n, gebraucht oder neu, werden bei mir, je nach bestellter Nabe, zur Vervollständigung beigelegt.



Antreiber H3111
Staubdeckel (auf einem Antreiber) der H3111, A- und R2110.

Antreiber mit Ritzel
Der Antreiber mit dem Ritzel auf den Staubdeckel aufgesetzt.

Antreiber mit Beilagscheibe
Der Antreiber mit der Beilagscheibe auf das Ritzel aufgesetzt.
Völlig korrekt, hier ist die gefräste Vertiefung für den Sprengring ganz wenig durch die
Beilagscheibe verschmälert. Durch den Sprengring wird das Ritzel optimal durch die Beilagscheibe
gegen den Staubdeckel gedrückt. So montiert kippelt das Ritzel nicht.
Wird zB. der Staubdeckel weggelassen (sehe ich öfters) kann sich das Ritzel bewegen.
Und das wird es durch die Zugkraft der Kette auch tun.
Das Resultat sind dann Kerben durch die 3 Nasen des Ritzels in den Nuten des Antreibers.
Diese Nuten vertiefen sich ebenfalls durch das vor und zurück des Tret- oder Bremsvorganges.

Antreiber mit Sprengring A2110 Automatic
Ein gut aufgesetzter Sprengring auf einer Automatic (mit Einbauadapter zur Drehmomentbegrenzung).
Hier sitzt die Beilagscheibe unter dem Ritzel (links knapp zu sehen). Das geht zur Optimierung der Kettenlinie.
Oder aber als Ausweichposition falls die 3 Nuten des Antreibers am Staubdeckel geweitet sind.
Ich verwende dann ein anderes Ritzel mit guter Passung an den inneren Nasen, verlege die Beilagscheibe
und verwerte den Antreiber weiter.

Antreiber der zwei versionen Mod 515
Ein Ausnahmefall, der Antreiber der Mod 515 erste Ausgabe rechts.

Antreiber Mod 515 mit 2 Beilagscheiben
Dort sind 2 Beilagscheiben aufzulegen.

Antreiber Mod 515 mit 2 Ritzeln
Alternativ 2 Ritzel montieren.

Fazit:
Der Sprengring soll laut Sachs mit einem Spezialwerkzeug gesetzt werden.
Ich kenne das nur von Bildern. Es geht mit einem Schlitz-Schraubendreher.
Der sollte schmal sein.
Ich habe einen kleinen Hammer, eher ein Hämmerchen. Damit tucker ich den Sprengring rundrum,
bis sich die Öffnung des Sprengringes in der Antreibernute nicht mehr weiter schließt.

Stark geweitete Sprengringe gehören nicht an eine Nabe montiert.
Mit Seven of Nine-Worten, inakzeptabel...