Eine Seite von www.scheunenfun.de .

Thema Instandhaltung Oldtimer-Fahrrad.

Das Glockenlager öffnen, reinigen und einstellen.

Datenstand ist 12.11.2011


Betrachtung zur Abnutzung nach mittlerweile 2500 Kilometer seit dem letzten Wartungsintervall.
Werkzeug für Glockenlager .

Die Kurbel-Kontermutter demontieren


Bei einer Wartung reicht es die linke Kurbel in Fahrtrichtung zu demontieren.
Danach läßt sich das Tretlager restlos ausbauen.
Die rechte Kurbel mit dem Kettenblatt bleibt mit der Welle verbunden.
Oben sehen Sie ein Improvisation zur Demontage der Kontermutter mit einem F&S Schlüssel.
Die rechte Kurbel wird demontiert wenn z.B. das Kettenblatt ersetzt werden soll.
Das geht letztendlich auch wenn die Einheit wie unten beschrieben ausgebaut wird.
Vorausgesetzt dass Kettenblatt ist verschraubt (wie bei den 3 kleinen Fotos des Victoria-Rades).


Kontermuttern Glockenlager-Welle, Kurbelbefestigung

Jede Kontermutter benötigt einen speziellen Schlüssel.
Auch modernes Werkzeug ermöglicht jede obige Kontermutter fachgerecht zu lösen
Improvisation mit Dornen ist möglich und oftmals die letzte Wahl um weiterzukommen.
Kurbel-Kontermuttern haben in der Regel ein Rechtsgewinde.
Es gibt aber auch Linksgewinde.

Falter Glockenkurbel, Kontermutter entfernen
Diese Kontermutter läßt sich mit einem großen Schlitz-Schrauben-Dreher entfenen.
Sobald der überdreht ziehe ich 2-3 kurze Schläge mit einem Fäustel und Dorn vor.

Falter Problem-Glockenlager
Die letzte Möglichkeit eine Kontermutter zu lösen.


Die linke Kurbel demontieren

Version 1:

Es ist möglich die linke Kurbel mit einem abgesägten Meißel abzuschlagen.
Edel ist ein Alu-Rundstahl, oder Messing-Dorn.
Ich stelle mich in der Regel neben das auf den Kopf gestellte Rad.
Die linke Kurbel wird dann zur rechten Kurbel.
(Das ist beim Abschlagen egal, bei der Montage ist das zu beachten. Sonst ist der Tag gelaufen.)
Die abzuschlagende Kurbel nach oben drehen.
Stecken Sie den Meißel durch das Kettenblatt und setzen ihn nahe der Glocke gegen die Kurbel.
Schlagen Sie mit einem schweren Hammer die Kurbel ab.
Legen Sie zum Schutz der Kurbel Leder vor den Meißel.
Um ohne zu zögern zuzuschlagen ziehe ich Arbeitshandschuhe an und schütze damit auch mich.
Ich habe viele Jahre als Betriebsschlosser gearbeitet, das ist eine akzeptable Methode.



Version 2:

Mein besonderer Dank gilt Herrn Rohrig.
Der Korpus des Abziehers besteht aus einer Passfeder.
Das ist ein Bauteil um Kettenräder formschlüssig mit einer Welle zu verbinden. Siehe hier .

Demontage des Glockenlagers mit Abzieher
Das Werkzeug um die Kurbel von der Welle zu ziehen.
Der gute, alte Pfennig dient zum Schutz des Gewindes an der Tretwelle.
Der ist gut, da aus Eisen und nicht zu weich.
Er wird zwischen die hochfeste Feingewinde-Abdrückschraube und die Welle gesetzt.


Das ist schlecht angesetzt.


Das ist gut angesetzt.
Die Abdrückschraube ist hier schon angezogen.
Zu sehen an der Vorspannung, das Gewinde der Abdrückschraube steht ca. 2mm heraus.
Die Kurbel verzieht sich mit.


Die Kurbel warm machen.
Ich habe schon einige ausgeglühte Kurbeln in die Scheune bekommen.
Das ist falsch.
Es geht lediglich darum die Kurbel ein wenig zu weiten.
Sobald das Fett im Tretlager dampft ist es genug.


Mit einem schweren Hammer gegen die Abdrückschraube schlagen.
Nach 2-3 Schlägen evtl. noch etwas Spannung dazugeben, durch eine halbe Umdrehung der Abdrückschraube.
Wieder gegen die Abdrückschraube schlagen.
Wenn das nichts bringt, die Betriebsschlosser-Methode anwenden.

Oben rechts sehen Sie den Schiffs-Zimmermann-Hammer meines Urgroßvaters.
Macht mich stolle, das ist aber eine andere Geschichte .


Die Kurbel war lediglich unter Spannung und ist nicht krumm.
Eine krumme Kurbel wäre aber auch kein Problem.
Sie ist ohne weiteres zu richten

Die Konus-Kontermutter und den Konus demontieren

Bei Konen mit Außensechskant


Mit einem Rohrschüssel die Kontermutter lösen.
Die Kontermutter hat ein Linksgewinde.
Falls sich die Mutter löst würde der Konus sich losschrauben und die Zerstörung des Lagers verhindern.
Tipp: Ein sich rasch bildendes Spiel am Tretlager deutet auf eine lose Kontermutter hin.
Die Sicherungsscheibe mit der Nase innen entnehmen.
Die ist oft verklemmt und kann mit einem kleinen Schlitzdreher rausgebrokelt werden.
Im Idealfall ist der gleiche Rohrschlüssel auch für einen Konus mit Sechskant zu verwenden.



Bei Konen mit Nuten an der Stirnfläche

Glockenlager Improvisation am Konus
Sollte der Konus schwergängig sein können Sie in der Nähe der Spitzen eine weitere Zange ansetzen.
So erhöhen Sie die Kraft und die Telefonzange nimmt keinen Schaden.

Die Tretlagerwelle mit der rechten Kurbel zusammen aus den Lagerschalen ziehen.
Die Kugelringe beachten und evtl. auffangen.
Defekte Lagerschalen können bei Bedarf aus der Tretlagerhülse des Rahmens geschlagen werden.
Hierzu ein Rohrstück durch die eine Lagerschale schräg von hinten an die zweite Lagerschale setzen.
Sehr gut geht auch eine lange Verlängerung 1/2" aus dem Knarrenkasten.
Mit einem Hammer gegen das Rohrstück schlagen bis die Lagerschale rausfliegt.

Mein Fazit zur Demontage:
Mein erstes demontiertes Glockenlager stand vorher kurz vor Schrott.
Nach der Demontage war es Schrott.
Das ist aber auch bei meinem ersten Thompsonlager mit Keilkurbeln absolut identisch gewesen.
Inzwischen baue ich Glockenlager schneller aus als manch einer ein Beruhigungsbier trinkt.
So ist das halt.
Wer ein Frauenversteher werden möchte sollte viele Frauen verstehen.
Wer gut mit Glockenlagern umgehen möchte fängt gleich Morgen an.