Eine Seite von www.scheunenfun.de .

Die Instandsetzung eines Stricker Sportrad 1953 mit Augenmerk auf die F&S Kettenschaltung.

Datenstand ist 13.11.2011




Das Stricker Sport-Rad zeichnet sich aus durch Komplettheit.
Die Demontage war notwendig um alle Teile zu reinigen + die Lager zu fetten.


Die Kettenschaltung weiter zu zerlegen bringt nichts.
Das Teil ist ein Posten für sich + dann doch nicht so einfach wie es erstmal aussieht.


Bei genauer Betrachtung des Stricker-Rades erstaunt mich die Renak-Freilaufnabe hinten.
Das ist ungewöhnlich, da vorne eine Sachs-Nabe montiert ist.






Unabdingbare Teile bei dieser Schaltung.
Links das Teil heißt bei F&S "Kettenleitblech", es verhindert beim Rücktritt das Verklemmen
der Kette zwischen Rahmen + Reifen.
Das rechte Teil heißt "Sicherungsbolzen" + verhindert ein Abspringen der Kette bei unebener Fahrt.

Mehr Teile, hier klicken .











Etwas bis zum Ende fertig machen...

Ein gutes Motto, nicht nur zum Ausklang des Jahres.

Stricker Sportrad Bj533gang-Kettenschaltung
Die korrekten Pedale sind noch zu montieren.
Der original Lenker war stark verrostet, der Ersatz ist akzeptabel.
Der kleine Kilometerzähler am Vorderrad "geht so durch".

Stricker Info 1954
Katalog 1954

Stricker Modell84

Stricker Markenspezifisch Schaltungen

Stricker Markenspezifisch

Stricker Markenspezifische Lampen

Fazit:
Das Stricker Fahrrad zu zerlegen war kein Problem.
Alle Lager zu ölen + oder zu fetten sollte unbedingt gemacht werden bevor solch ein Rad dem alltäglichen
Gebrauch zukommt. Dabei können die Lager auf das notwendige Spiel eingestellt werden.
Die Kettenschaltung hat mich eines besseren belehrt. Auf den ersten Blick sieht die so simpel aus.
Ist aber dann doch sehr hakelig + es bedarf mal wieder einiger Übung bis das "5 Min-Sache ist".
Der Katalog ist 1wahl bei der Bestimmung des Zustandes.
Der ist bei diesem Rad so wunderbar, da bedarf es keiner Worte mehr.