Eine Seite von www.scheunenfun.de .

Speichenlängen/Bohrungen zu Fichtel und Sachs-Naben und gebräuchlichen Felgenringen

Datenstand ist 02.11.2013



Jet


Komet-Super ....................... wie Torpedo-Freilauf


Moped-Torpedo ..................... wie Doppel-Torpedo


Torpedo-Freilauf, Liste 1956 , Liste 1988

Torpedo-Freilauf in Wulstfelgen:

der-fahrradmechaniker-speichenlängen

Speichenbohrungen an Torpedo-Naben:

Meine bisher veröffentlichten Infos chronologisch zusammengestellt.

torpedo-nabe-1926-marge
Eine Torpedo aus 1926.
Der Bohrungsdurchmesser der Speichen ist mit 2,4mm angegeben.
Der Standard "2,4" ist seltenst eingraviert.
Eine Renntorpedo hat 2,25mm.




Eine Torpedo Weltmeister aus 1929.
Die 3 weist auf den Speichenlochdurchmesser hin.





Eine Torpedo aus 1953..
Die 3.2 weist auf den Speichenlochdurchmesser hin.




torpedo_freilauf_1961-speichenbohrung
Eine Lagerware Nabenhülse Torpedo Freilauf, D gestempelt = 1961.
Der Speichenbohrungs-Durchmesser ist 2,9 mm.
Alle Naben vor Gravur A haben Standard-Bohrungen von 2,4 mm.
Stempel B + C werde ich bei Zeiten aufklären.


Wird fortgesetzt und mit den Infos zu Speichenlängen hier weiter sinnvoll verknüpft.















Doppel-Torpedo


Modell 29


Modell 53


Modell 55


Modell 415/515 ..................... wie H3111


Duomatic Typ 101/102 ........ wie H3111


Duomatic R2110 ................ wie H3111


Automatic A2110 ............... wie H3111


Modell H3111, Beispiele , Liste


Modell H5111, Beispiele , Liste , Längen in der Montageanleitung .


Orbit, Trommelbremsversion, Beispiele , Liste