Das Konzept der Fahrradscheune.

Datenstand ist 24.08.2015

Meine Gewichtung von 1 - 3:

1. Verwertung und Verkauf von intakten Bauteilen der 10er-80er Jahre (Schwerpunkt Wirtschaftswunder).
2. Reparatur und Instandsetzung von Sachs-Eingang und Getriebenaben .
3. Informationsverbreitung per Internet, Spezialgebiet Sachs .

Anmerkungen:



Ich erledige immer zuerst die Aufträge von denen ich leben kann.
Nachhaltigkeit durch Verwertung.

Soziale Internet-Netzwerke wie Buchgesicht reizen mich nicht.
Einladungen dorthin werden ignoriert.
Gespräche über Naben und alte Fahrräder führe ich telefonisch.
Oder besuchen Sie mich in der Taverna-Tretlager in 29499 Mützingen.


hercules-mod-91k-a2110
Konsequent werde ich mich weiter und weiter mit den F&S-Naben beschäftigen.











In eigener Sache:



Den Namen "Don Torpedo" abzulegen ist einfach.
Vor ca. 2 Monaten hab ich angefangen mich davon zu verabschieden.
Da tauchten dann Fragen auf, "warum machst Du das?"

Zurück auf Anfang...
Ist Jahre her, da fand ich Kontakt zu Torpedo-Freunden aus Ungarn.
Da fiel der Name, hab ihn angenommen und kultiviert.

In die Gegenwart...
Inzwischen hat sich mein Wirkungsfeld erweitert.
Manch einer könnte nun der Meinung sein, "der Hansen spinnt!"
Ja genau, ich begeb mich raus aus dem kleinen Torpedo-Bereich und steck den Rahmen größer.
Das beinhaltet natürlich auch, zu alten Wirkungsfeldern zurückkehren zu können.
Das ist nichts besonderes, das macht wohl jeder Mensch.
Sich veränderen, zurückfallen in alte Strukturen und dann wieder weiterverändern.

Fazit...
Ich entwachse einem Irrglauben.
Fahrrad fahr mal schön, dann will ich auch in die Pedale treten.
Arevidertschi aus der Scheuer
Euer und Ihr Jens Hansen
















10 Jahre www.scheunenfun.de mein Rückblick.
Mein Blick in die Zukunft.




Seit einem Jahr besteht eine Kooperation mit Matthias Kauder von Blitzrad.de.
Aktuell ist ein Adler Getriebrad in Arbeit .
Die Zusammenarbeit mit Matthias ist für mich ergänzend und bedeutet mir viel.



Seit einigen Jahren kenne ich Bernd Bicker und seiner Frau Peggy.
Beide sind anzutreffen auf meinem Fahrradflohmarkt (hier in Mützingen) vom 14.05. bis 25.05.2015.
Ihre Seite läd zum stöbern ein .
Wir haben uns über Fahrräder kennengelernt, Freundschaft wächst nebenbei.



Ebenso wachsend ist mein Kooperation mit Velotonie.de
Es geht natürlich um Fahrräder, der Begriff wirkt dabei auf uns verpflichtend.
Während ich über Scheunenfun.de eher mit Teilen, Fragmenten und Rädern zur Selbsrevision handle,
wird es bei Velotonie.de um schöne, klassische und verkaufsfertige Räder zum Verkauf gehen.
Ich freue mich auf die gerade beginnende Zusammenarbeit mit meinem Freund Jurguz .
Bei Zeiten gibts im Netz mehr von uns.



torpedohof-fahrradscheune
torpedohof-fahrradscheune.jpg

In den nächsten Jahren werde ich den Torpedohof umbauen, 1-2 Ferienwohnungen einrichten.
In Planung sind Workshops zum Fahrradbau und Fichtel und Sachs-Naben.
Ich werde das Netz stetig weiter mit Informationen und Material füttern.

Ach, das sind gute Aussichten, das macht mir alles echt Freude.
Mein besonderen Dank an die Besucher und Kunden meiner Seiten.

Grüsse aus der Scheuer,
sendet Euer und Ihr Jens Hansen.

















Scheunenfunde 2005

















Scheunenfunde 2006 und 2015

Ich fands in 2006 schick meine eigenen Räder zu präsentieren.
Heute geschiehts mehr im Hintergrund.

Vergangenheit:
Das Motobecane diente 2012 umfangreichen Fahrberichten .

Gegenwart:
Momentan arbeite ich mehr mit Naben um Geld zu verdienen.
Ich fahr sie natürlich auch noch gerne.

Zukunft:
Wohin die Reise geht?
Einfach hier wieder auf die Seite schauen.

















Scheunenfunde 2007 und 2015

2007 fing ich an Berichte zu schreiben.
Damals über das Induktionslicht.


Berichte schreib ich noch immer, inzwischen eher über alte Technik.
Scheunenfunde hat inzwischen 364 Unterseiten.
















Scheunenfunde 2008 und 2015

Negativ:
Zu breite Vielfalt an Angeboten.
Hab mich mit Selbsterklärungen und Aktualisierungszwang gequält.

Positiv:
Einführung der Sachs-Teilelisten als PDF zum download.
SRAM wird zum Lizenzgeber der Dokumente.

Hinweis 2015:
Bedingt durch den Firmen-Standortwechsel, überarbeite ich die Grafiken der Sachs-Naben seit einem Jahr.
Ich häng da um 1960 fest, bin etwas im Zugzwang, da meine alte Adresse teils noch sichtbar wird.

Ob irgendwelche Internet-Robots das jemals registrieren, mir gänzlich wurscht.
Ich finde meine alte Adresse bei Klugel und andren Suchseiten, in Foren und Adressregistern.
Ach was weiss ich, wer da ohne mein Zutun mit handelt.
Da kann man drüber wegsterben, sollte der Wunsch entstehen das alles aufarbeiten zu wollen.















stricker-sportrad-bj53-modell84

stricker-sportrad-bj53-mod84

Scheunenfunde 2009 und 2015
Dieses Rad befindet sich momentan wieder zur Revision bei mir.
Die 6 Jahre alte Abhandlung zur Restauration und Kettenschaltung finden Sie hier .

Hinweis:
Der Datenstand des Sprungziels beinhaltet Aktualisierungen durch Nachträge.
Heute arbeite ich an sichtbaren Bereichen nicht mehr mit Kupferpaste.
Wer das schon in 2008 so gehandhabt hat, meinen Glückwunsch!
Aufmerksamen Betrachtern fällt ein weiteres Detail auf.
Das Rad hatte in 2009 keinen Kindersitzhalter, in 2015 schon, meinen Glückwunsch!

















Scheunenfunde 2010 und 2015

torpedo-hubs ging online.
Meine Englische Seite, das Ziel war und ist weltweit mit Naben zu handeln.
Die Rechnung geht auf.
"You don't get something for nothing"
















Scheunenfunde 2011 und 2015

Nicht kommerziell und informativ ging Naben, Naben und Naben online.
Die Seite entstand in Kooperation mit Doc7speed.
Sie trägt noch überwiegend seine Handschrift.

2014 hat er die Seite in meine Hände gelegt.
Der Name der Seite verpflichtet.
Ich arbeite daran.

Seit 2015 betreibe ich die Fahrradscheune hauptberuflich.
Ich werde A-A-H geschäftlich nutzen.














>

Scheunenfunde 2011 und 2015
Umbau einer Centrix 1gang auf Duomatic 2gang an einem schwedischen Crescent.

schwedisches-militaerrad-umbau-mod515
schwedisches-militaerrad-umbau-mod515.jpg

schwedisches-militaer-rad-umbau-mod515
schwedisches-militaer-rad-umbau-mod515.jpg

Das schwedische Militärrad wird hier in den nächsten Wochen auf Dreigang Mod515 umgebaut.
Am Lenker wird ein Lenkerhebelschalter Mod55 montiert.
Der Umbau erfolgt aus gesundheitlichen Kriterien des Auftraggebers.
Das ist vergleichbar mit dieser 4 Jahre alten Abhandlung .

Hinweis:
Der Umbau des Crescent (in 2011) auf Mod102, das wirkte den verlassenden Kräften des Eigners entgegen.
Das ist ganz ähnlich beim Militärrad.
Der Wunsch zur 102 oder 515 entstammt wohl aus meinen Bemühungen, den Sachs-Naben hier übers www eine weitere Berechtigung zu geben.
Die Fahrgewohnheiten ändern sich, meine Rubriken im www ändern sich, aber eine 515 bleibt eine fünffuffzehn.
Ein wenig ist es auch der Gedanke der Nachhaltigkeit, der mich mit den vorhandenen Möglichkeiten verbindet.
Das ist alles jut so.















Universal Dreigang Trommelbremse

rotax-freilaufnabe



Scheunenfunde 2012 und 2015

Die Uni fand nach Jahren der Suche den Weg zu mir.
Sie wurde mir geschenkt.

Eine Rotax fand sich in 2014, ich habe nicht nach ihr gesucht.
Ich habe sie aufgekauft.

Hinweis:
Eine Nabe irgendwo abzugreifen ist kein Wunderwerk.
Meine Erfahrung, irgendwie finden sie zu einem.

Im Falle der Rotax bleibt zu sagen, das mag eine andre Marke sein.
In 2015 oder 2020 lösen sich evtl. Fragen, die sich durch gefundene Naben stellen.

Die Frage, ob Mann ein Suchender oder ein Finder ist, evtl. löst sich das einem auch auf.
Meine Empfehlung, im Bezug auf Naben und Fahrräder eine gewisse Gelassenheit entwickeln.
Dann ist alles jut so.





















Scheunenfunde 2013 und 2015
Seit 2013 arbeite ich in 29499 Mützingen, ein Ort in Wendland-Tasien.
Mein erster Hof-Flohmarkt auf dem Torpedohof fand 2014 statt.
Dieses Jahr, zwischen Himmelfahrt und Pfingstmontag, können Sie mich täglich zwischen 11-17 Uhr besuchen.

Hinweis:
Ein Kauf ist nicht zwingend notwendig, natürlich gern gesehen.
Freunde sorgen für Bewirtung und das zwischen Gesprächen und Fahrrädern.
12 Tage wunderbar.



















Die Konzeptfrage des Torpedohofes.
+
Ist das in Einklang zu bringen mit der Charta von Turin?




rote-decke-museal
rote-decke-museal.jpg

Mit dieser Internetseite stehe ich in einem kleinen Fokus der Öffentlichkeit.
Von der Struktur hat sich Scheunenfunde in 10 Jahren kaum geändert.
Als Betreiber der Seite erreichen mich Tipps, wie manches besser zugänglich oder zu machen wäre.
Oder Bemerkungen wie: "Ich guck jeden Tag was sich ändert".
Als Händler bräuchte ich hier lediglich für Teilenachschub zu sorgen.
So ist das halt mit dem Internet, nur was gesehen wird, das wird auch gekauft.
Das System der Abwicklung hat sich entwickelt.
Ich kann hier ganz klar beruhigende Worte ausprechen, das geht alles seinen langsamen und beschaulichen Weg.

Ich arbeite mit 30-100 Jahre alten Maschinen und Naben.
Einige Modelle waren beim Start meiner Karriere noch aktuell und neu kaufbar.
Es war unumgänglich die eigenen 4 Wände zu verlassen, sonst kam so gut wie nichts zu einem.
Das Internet bezeichne ich als eine geniale Ergänzung zum autodidaktisch erlernten Handwerk.
Darin etwas einzubringen, in etwas von mir bestehendes, das ist letzendlich wie Substanz erhalten.
Um nichts anderes geht es, wenn ein Fahrzeug seinen ursprünglichen Nutzen weiter erfüllen soll.

Ich hab da lediglich drei Umgangsformen mit dem Velo zu erfüllen.
Ich bin Sammler, ich bin Radfahrer, ich bin Teilehändler und Restaurierer (wovon ich lebe).

Der Sammler kann ohne Reue Berge an Material und Wissen ranschleppen.
Solange sein Gewissen oder Mitmenschen nicht nerven, schwimmt er immer oben auf der Sahne.

Den Radfahrer kann ich einfach nur bewundern, ist er doch immer am Objekt und kommt gut voran, tut keinem weh.

Als Händler leb ich letztendlich von den beiden gerade benannten Gruppen, Dankeschön.
Evtl. gibts echt noch eine vierte Gruppe.
Das sind die Internet-Veloistischen-Traumwandler.
Ich will mich da garnicht ausklammern und geh bei Überflutung mal wieder meinen Jakobsweg.



steuerkopfschild-fugger
steuerkopfschild-fugger.jpg

Etwas wirklich lange zu machen, ist noch nicht der Schlüssel zum Erfolg.
Die vielen kleinen Schritte sind es.
Obiges Steuerkopfschild ist für einen Sammler-Anfänger ideal.
Es ist abschraubbar.
Es wird viele Jahre behütet und mag weitervererbt irgendwann wieder einem Fugger in die Hände fallen.
Dann wirds getauschkauft und mit einem überarbeiteten Radl wieder auf die Straße gebracht.



steuerkopfschild-mercedes
steuerkopfschild-mercedes.jpg

Fazit

Egal ob Sammler, Fahrradfahrer oder Velotiker.
Mir tuts gut mich auf eine Hand voll Räder zu konzentrieren.
Mit wachsender Erfahrung/Begeisterung können es auch ein paar Hände voll werden.
Am schönsten ist es, etwas fertigmachen und ab damit auf die Straße.
Es muß nicht immer ein Mercedes sein!

Grüße aus der Scheune.
Sendet Euer und Ihr Jens Hansen.



Wird mit Freude in den nächsten Jahren fortgesetzt...